Nein. Die Flüchtlinge können sich jedoch an die Kargah in Hannover wenden, die einen erfahrenen Anwalt vermitteln kann. Die Kosten dafür müssen die Flüchtlinge jedoch selber aufbringen. Zu beachten ist, dass Einspruchmöglichkeiten einer engen Terminsetzung unterliegen, die in den Behördenschreiben genannt werden.

In Hannover gibt es darüber hinaus eine so genannte Refugee Law Clinic. Diese Initiative von Jurastudenten bietet kostenlose Rechtsberatungsstunden für Flüchtlinge. Die Termine der Sprechstunden findet man unter http://www.rlc-hannover.de/contact